Warum ich eine neue Coaching-Webseite brauche!

10 Jahre Selbstständigkeit

Vor 10 Jahren bin ich in meine Selbstständigkeit gestartet. Mein letzter Arbeitgeber ist in Insolvenz gegangen und ich hatte genug von der Arbeit in einer Sandwich-Funktion. Ihr kennt das wahrscheinlich Alle – es gibt Druck von oben und Druck von unten und wir sind dazwischen und dürfen den Druck ausgleichen.


Ich war damals Personalreferentin und durfte alles umsetzen was die Geschäftsleitung beschlossen hat, aber selbst nicht mitbestimmen. Und ich durfte die Maßnahmen mit den Mitarbeitern diskutieren – Ihr könnt Euch vielleicht vorstellen, dass die Maßnahmen nicht so schön waren, schließlich wollte die Geschäftsleitung ja die Insolvenz abwenden, was trotz Einschränkungen der Mitarbeiter – z.B. Arbeitszeiterhöhung ohne Lohnausgleich – leider nicht gelang.

Ich habe dann kurz noch mit abgewickelt und bin in ein neues Kapitel meines Lebens gestartet – die Selbstständigkeit ….
Nachdem ich schon länger an der Volkshochschule „Lohn und Gehalt“ und „Bewerbungstraining“ unterrichtet habe, war mein Plan zu unterrichten. Aufgrund meines Lehramt-Studiums und meines Kontaktstudiums „Erwachsenenbildung“ war ich dafür bestens gerüstet. Und dann kam es ganz anders.

Am Anfang gilt es die passende Dienstleistung zu finden

Meine Unterstützung für Firmen im Personalbereich wurde viel mehr nachgefragt. Meine Besonderheit dabei ist, ich gehe in die Firmen und arbeite Vor-Ort mit den Programmen der Firmen – sozusagen als externe Mitarbeiterin. Mit den damals 15 Jahren Erfahrung im Personalbereich konnte ich schnell und effizient die Probleme meiner Kunden lösen und Ihnen über so manchen Engpass hinüber helfen.

Irgendwann hatte ich so viele Kunden, dass ich Tag und Nacht hätte arbeiten können.

Als Geschäftsfrau sieht man die Aktivitäten der Kunden mit anderen Augen – oft geht wertvolle Zeit im Unternehmen verloren weil die Prozesse nicht stimmen, sich Frust breit macht, Konflikte gären, die Mitarbeiter nicht motiviert sind, alle immer im Stress sind oder einfach uneffizient gearbeitet wird.

Der Blick von außen ist oft klarer, toll wenn das die Kunden für sich nutzen

Und so starte ich Ausbildungen um meinen Kunden noch besser helfen zu können – zum Business-Coach, zum Wirtschaftsmediator und zum Trainer für das DiSG -Persönlichkeitsmodell. Nebenher arbeite ich fleißig weiter beim Kunden – oft 10 Stunden am Tag 5 Tage in der Woche und dann erwischte es mich – zu viel Stress – zu wenig Pausen – ich lag auf der Nase.

Als ordentliche Geschäftsfrau arbeitet man natürlich weiter – der Freitag war jetzt frei für Arztbesuche und eine Therapie, ansonsten war ich fleißig beim Kunden. Aber irgendwie blieb es zäh, bis ich mich dann selbst auf die Suche machte, nach Möglichkeiten besser mit meinem Stress umzugehen. Ich absolvierte Ausbildungen zum Stressmanagement-Trainer und erwarb Zertifizierungen zum persolog – Stress Modell und zum persolog – Persönlichkeitsmodell.

Jetzt hatte ich schon einige Methoden mehr um besser mit meinem Stress umzugehen – aber irgendwie steckte ich immer noch im Hamsterrad der vielen Kundentermine fest.

Selbstständigkeit bedeutet oft selbst + ständig 

Und da lief mir das Thema „Lach-Yoga“ über den Weg. Ich ging mit meiner Tochter zu einem Wochenendseminar von Susanne Klaus von der „Stuttgarter Lachschule“ um Lach-Yoga auszuprobieren. Und das war Liebe auf den ersten Blick. Lachen ist mein Herzensding – Lachen kann ich überall und immer – auch wenn es mir selbst schlecht geht.

Und so widmete ich viel Zeit und Energie dem Lachen, und nebenbei arbeitete ich an meinem inneren und äußeren Ballast beim Life-Coaching-Center. Einige Zeit ist inzwischen vergangen – ich bin im Außen 30 kg und im Innen viele alte Glaubenssätze, Programme und Muster losgeworden. Ein neues Lebensgefühl hat sich in mein Leben geschlichen. Nicht immer – aber immer öfter.

Und jetzt ist es an der Zeit mit meinem Wissen, meinen Erfahrungen und meinem Potenzial anderen zu helfen zu sich selbst zu finden – egal ob im Business oder privat.

Wenn wir Alle nur ein kleines bisschen mehr Glück verspüren, wird die Welt für Jeden in unserer Umgebung etwas schöner. Ich freue mich darauf!

Eure Carmen

Kommentare (4)

  • Liebe Carmen,

    das ist ein toller Beitrag … voll aus dem Leben gegriffen … so kann es vielen ergehen und so ergeht es vielleicht auch vielen.

    Deine Geschichte macht Mut. Du hast immer wieder zu Dir geschaut. Erfolg allein macht nicht glücklich, wenn dabei das Eigene auf der Strecke bleibt.

    Und lachen, das kann jeder … oder? Na ja, auch Lachen ist eine Entscheidung. Immer, wenn ich einen Deiner zahlreichen Filmchen auf Facebook sehe, schaue ich gerade ernst in den PC und schon wirbelt es mir ein Lachen aufs Gesicht. Zum Glück bist Du nicht verschreibungspflichtig, sondern frei im Handel erhältlich 😉

    Sich die Dinge, die einem nicht gut tun, einfach weglachen, das Leben leicht(er) nehmen und trotzdem seinen Weg gehen … ein tolles Rezept, liebe Carmen.

    Herzliche Grüße Katrin

    • Liebe Katrin, vielen Dank für Deinen allerersten Kommentar in meinem Blog. Ja Mut gehört dazu, sich immer wieder neu zu entscheiden. Ich hoffe, dass ich mit meinen Erfahrungen das Mutfeld noch größer werden lassen kann. Ich bin sehr stolz darauf des Mut.Netzwerkes um Euch zu sein. Liebe Grüße Carmen

  • Liebe Carmen,
    von Herzen Glückwunsch zu dieser Seite!
    Ein ganz individueller Weg als Coach zu wirken,
    erstaunliche Ressourcen zeigen sich. Es ist deine Zeit.
    Liebe Grüße Freude Myriam

    • Liebe Myriam, Vielen Dank für Deine Worte und die guten Wünsche. Ja es ist meine Zeit und auf meinem eigenen Weg durfte ich viele Erfahrungen machen, die ich jetzt gerne teile. Liebe Grüße Carmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auf Social Medien teilen

Kontakt

Nehmen Sie mit Carmen Goglin Kontakt auf.

Zum Kontakt-Formular...

Adresse

Carmen Goglin
Im Efeu 65/145
72766 Reutlingen

Email: carmen.goglin@goglin.de
Mobil: +49 (0)172 / 1458723